Werbung

Logistikimmobilien: Neues Lager im Ländle

Dienstleister Eckhardt baut Logistikzentrum und neuen Firmensitz.


Der Logistikdienstleister Walter Eckhardt GmbH expandiert in der Nähe von Stuttgart. Wie das Unternehmen mitteilt, fand am vergangenen Dienstag in Korntal-Münchingen der Spatenstich für den Bau einer neuen Firmenzentrale sowie eines Umschlag- und Hochregallagers statt. Die neue Zentrale ist fünf Kilometer vom bisherigen Firmensitz in Stuttgart entfernt. Bereits Ende nächsten Jahres soll der Gebäudekomplex in Betrieb gehen.

Eckhardt investiert auch in ein Hochregallager

In unmittelbarer Nähe zur Autobahnausfahrt Stuttgart-Zuffenhausen sollen eine vierstöckige Hauptverwaltung, ein Umschlaglager mit 2.600 Quadratmeter Fläche sowie ein Hochregallager mit 11.000 Palettenstellplätzen und 1.750 Quadratmeter Blocklagerfläche entstehen. Insgesamt soll der Neubau rund 15 Millionen Euro kosten – davon werden 4,2 Millionen für den Baugrund und 8,3 Millionen Euro für das neue Gebäude fällig.

Platzmangel aufgrund steigender Nachfrage

Angesichts der steigenden Nachfrage nach Logistikdienstleistungen in der Region seien die bestehenden Räumlichkeiten des Betriebs zunehmend an ihre Grenzen gestoßen, teilt das Unternehmen mit. Geschäftsführer Eckhardt glaubt, dass sich die Investition bald rechnen wird: „Wir gehen davon aus, dass wir künftig vor allem in den Bereichen Thermotransporte, Pflanzenlogistik und Gefahrgut neue Geschäftspotenziale erschließen können.“


Aktuelle Fotostrecke

Onlineshopping ist in den vergangenen Jahren zur starken Konkurrenz für den stationären Handel geworden − und zur Herausforderung für Logistiker und KEP-Dienstleister. Wie kann ich meine Omnichannel-...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten