Werbung

Logistikimmobilien: Neues Zentrallager für Bekleidungshändler

Das Mode-Start-up Lesara baut am GVZ Erfurt.


Der Onlinehändler Lesara lässt vom Immobilienentwickler und Investor Goodman ein neues Logistikzentrum in Thüringen errichten. Das teilten die beiden Unternehmen am 17. und am 23. Oktober mit. Am Güterverkehrszentrum (GVZ) Erfurt soll ein 31.600 Quadratmeter großes Gebäude entstehen. Lesara ist ein 2013 in Berlin gegründeter Onlineshop für Mode- und Lifestyleprodukte, mit einem Sortiment von mehr als 100.000 Artikeln.

Bis zu 85.000 Pakete täglich

Die Investitionssumme beträgt laut Lesara 45 Millionen Euro, im Logistikzentrum sollen rund 200 neue Arbeitsplätze entstehen. In den folgenden Jahren soll der Standort weiter ausgebaut werden. Auf einer Fläche von rund 55.000 Quadratmetern in der finalen Ausbaustufe sollen täglich durchschnittlich rund 33.500 umgeschlagen werden. In Spitzenzeiten, wie im Weihnachtsgeschäft, sollen es bis zu 85.000 Pakete sein. Vom Erfurter Güterverkehrszentrum aus sollen künftig Kunden in den 24 europäischen Ländern beliefert werden, in denen Lesara seine Produkte anbietet. Im neuen Logistikzentrum soll eine moderne Förder- und Logistiktechnik die Warenannahme, die Warenein- und Auslagerung, die Produktverpackung, die Paketkonfiguration, den Versand und das Retourenmanagement miteinander vernetzen.

Lesara will das Lager nächsten Sommer eröffnen

Der Onlinehändler mietet das neue Gebäude laut Goodman für zehn Jahre, und wird dort sein Logistiknetzwerk konsolidieren und so sein Wachstum in Europa weiter forcieren. Der Bau begann Anfang Oktober, die Eröffnung ist für August 2018 geplant. Das neue Gebäude in Erfurt soll das europäische Zentrallager des Unternehmens werden. „Wir etablieren mit dem neuen Standort unser eigenes, unabhängiges Logistiknetzwerk und steigern die Qualität und Wirtschaftlichkeit unserer Logistik“, sagt Lesara-Gründer Roman Kirsch.

Günstige Verkehrsanbindungen

Lesara entschied sich nach eigener Auskunft für Erfurt vor allem wegen der vorteilhaften geografischen Lage und der Verkehrsinfrastruktur. Das Logistikzentrum im GVZ Erfurt befindet sich circa zehn Kilometer östlich des Stadtzentrums von Erfurt. Die Autobahnen A4 und die A71 sind nur wenige Kilometer weit entfernt. Der Erfurter Flughafen ist zudem weniger als 20 Kilometer entfernt. Goodman hat nach eigenen Angaben am Standort bereits circa 130.000 Quadratmeter Logistikfläche entwickelt, unter anderem für Zalando.

Goodman baut nach Nachhaltigkeitskriterien

Das neue Logistikzentrum wird laut dem Entwickler vollständig mit LED-Beleuchtung ausgestattet, um die Energieeffizienz zu steigern und um die Verbrauchskosten zu senken. Eine hochwertige Dämmung von Fassade und Dach sowie der Einsatz einer effizienten Gebäudeheizung sollen die Ökobilanz verbessern, unter anderem bei den Kohlendioxid-Emissionen. Mit diesen Maßnahmen strebt Goodman nach der Fertigstellung ein Gold-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen an.


Aktuelle Fotostrecke

Capri-Sun: Logistikzentrum in Eppelheim bei Heidelberg. (Foto: Matthias Pieringer)
Das LOGISTIK HEUTE-Forum „Lebensmittellogistik: Mit frischen Ideen punkten“, das unlängst in Heidelberg stattfand, griff die Trends und Herausforderungen in der Lebensmittellogistik aus...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten