Werbung

Automobillogistik: Alternative zu Takt und Band

Logistikprofessor Wehking informiert über Fortschritte in ARENA2036.


Auf dem Deutschen Logistik-Kongress 2017 in Berlin hat Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Heinz Wehking gezeigt, wie die automobile Produktionslogistik der Zukunft für die Losgröße 1 aussehen könnte. In der Vortragssequenz „Neues aus den Logistik-Think-Tanks“, die am 27. Oktober stattfand, machte der Leiter des Instituts für Fördertechnik und Logistik der Universität Stuttgart deutlich: Es wird seiner Ansicht nach eine Produktionslogistik sein, die ohne Takt und Band und ohne starre Fördertechnik auskommt. Statt auf just-in-time oder just-in-sequence setzt der im Projekt „ARENA2036“ engagierte Wissenschaftler auf die „Just-in-Realtime-Zuführung“ von Material zu Montage- und Logistik-Groß-FTF (fahrerlose Transportfahrzeuge), die durch eine Matrix-Struktur navigieren.

„Wir benötigen nur noch ein Fabrikgebäude“, warb Wehking in seinem Kongressvortrag für das takt- und bandlose Konzept. Welcher Fahrzeugtyp, in welcher Stückzahl, in welcher Schicht gebaut werde, spiele keine Rolle mehr.

Frage des Willens der Automobilvorstände

Für den Stuttgarter Logistikwissenschaftler steht fest: „Viel können wir bei der heutigen Automobilproduktion nicht mehr optimieren.“ Die deutsche Automobilindustrie benötige eine Alternative, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Um das Konzept ohne Takt und Band zum Leben zu erwecken, „werden wir nicht bis 2036 brauchen“, betonte Wehking. Wann es in den Realbetrieb gehe, „hängt von den Automobilvorständen ab“.

Protoypten 2018 in Forschungshalle

Im kommenden Jahr will Wehking in einer neuen Forschungshalle auf dem Campus der Universität Stuttgart die Vorteile seines Konzepts mit Prototypen „live“ zeigen und untermauern.

Der Deutsche Logistik-Kongress 2017 ging vom 25. bis 27. Oktober im Hotel InterContinental und Hotel Schweizerhof in Berlin über die Bühne. Mehr als 3.400 Teilnehmer aus rund 40 Ländern kamen zu der Logistik-Fachveranstaltung, die unter dem Motto „Neues denken – Digitales leben“ stand . 170 Aussteller zeigten ihre Lösungen und Leistungen in der begleitenden Ausstellung.

Der 35. Deutsche Logistik-Kongress findet vom 17. bis 19. Oktober 2018 in Berlin statt. Gleichzeitig feiert der Veranstalter, die Bundesvereinigung Logistik (BVL), im Rahmen dieses Kongresses ihr 40-jähriges Bestehen.


Aktuelle Fotostrecke

Die EXPO REAL 2017, die vom 4. bis zum 6. Oktober auf dem Münchner Messegelände stattfindet, zeigt an den Ständen von rund 1.900 Ausstellern alles, was das Immobilienherz begehrt. Auch in diesem Jahr...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten