Werbung

KEP-Markt: Sendungsvolumen steigt weiter

2017 wurden täglich 500.000 Sendungen mehr bewegt als 2016.


Werbung
Hörbücher

Nach Mitteilung des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik (BIEK) ist im ersten Halbjahr 2017 das Sendungsvolumen im deutschen KEP-Markt um 6,4 Prozent gestiegen. Paketsendungen haben dabei um 6,6 Prozent zugelegt. Aber auch bei Express- und Kuriersendungen beträgt der Anstieg 5,2 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt die Marktanalyse von KE-CONSULT Kurte&Esser, die im Auftrag des BIEK erstellt wurde. Damit werden rechnerisch täglich über 500.000 Sendungen mehr als im ohnehin bereits starken vergangenen Jahr transportiert.

Starker Zuwachs erwartet

Auch im diesjährigen Weihnachtsgeschäft rechnet der BIEK erneut mit starken Zuwächsen von neun bis elf Prozent bei den B2C-Sendungen im Vergleich zu 2016. Die Zustellung an den Endkunden steigt dabei in der Weihnachtszeit um bis zu 30 Millionen Sendungen auf knapp 290 Millionen B2C-Sendungen verglichen mit dem Vorjahr. Zu Spitzenzeiten werden dabei laut BIEK deutlich mehr als 15 Mio. Sendungen an einem einzigen Tag in den Netzen der KEP-Unternehmen befördert. Um dieses Sendungsvolumen zu bewältigen, werden in dieser Weihnachtszeit etwa 25.000 zusätzliche Zusteller bei den Unternehmen beschäftigt, erklärt der BIEK.

19 Milliarden Euro Umsatzanstieg

Vor dem Hintergrund der Entwicklungen im bisherigen Jahresverlauf ist für das gesamte Jahr 2017 mit deutlich mehr als 3,3 Milliarden Sendungen und einem Umsatzanstieg auf über 19 Milliarden Euro zu rechnen, so ein weiteres Ergebnis der Analyse von KE-CONSULT. Die genauen und detaillierten Ergebnisse zum KEP-Markt will der BIEK wieder im kommenden Mai in der KEP-Studie 2018 der Öffentlichkeit präsentieren.

Der BIEK vertritt die Interessen der KEP-Dienstleister DPD, GLS, GO!, Hermes und UPS. (tbu)


Aktuelle Fotostrecke

Maschinen erobern längst nicht mehr nur die Fabriken, sondern auch die Logistikzentren. Vor allem in Form von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) und immer intelligenteren Robotern. In Verbindung mit...

Inhalt in sozialen Medien teilen

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten