Werbung

Fördertechnik: Transnorm eröffnet Werk in Thailand

Neue Anlage soll für den Markt Asien-Pazifik produzieren.


Der Fördertechnikspezialist Transnorm hat in Thailand ein neues Produktionswerk in Betrieb genommen. Wie das Unternehmen mitteilt, eröffnete das Werk im Industriegebiet Bang Bo im Osten Bangkoks offiziell am 24. November. Es ersetzt das bisherige Produktionswerk für die Region Asien-Pazifik in Kluang in Malaysia. Die Anlage in Bangkok produziert Gurtkurven und -Schrägförderer sowie Teleskopförderer der Firma Sovex, die Transnorm im Jahr 2015 erworben hatte.

Höhere Kapazität

Mit dem neuen Werk erwartet der Operations Director bei Transnorm System in Thailand, Joachim Michael Gutmayer „eine deutlich höhere Produktionskapazität sowie eine weitere Reduktion der Lieferzeiten bei bekannt hoher Qualität“. Er fügt an: „Wir gehen von einer Erhöhung der Produktion von Gurtkurven von 30 Prozent, bei den Schrägförderern und den Sovex-Teleskopförderern sogar von einer Steigerung von jeweils 100 Prozent aus.“

Modernisierte Produktion

Bei der Verlegung des Werkes nach Thailand erfolgte nach Transnorm-Angaben auch eine Neuorganisation und Modernisierung der Produktion. Zudem sei die Fertigungstiefe erhöht worden. Ein wesentlicher Baustein hierfür sei die Investition in eine Laserschneideanlage und zwei Biegemaschinen gewesen. Darüber hinaus habe die Firma bei den Gurtkurven von Stahl auf Aluminium umgestellt. Gutmayer sagt: „Die Produkte, die nun das neue Werk in Thailand verlassen, besitzen dieselben Standards wie in Deutschland, und können bei Bedarf an die Bedürfnisse des asiatischen Marktes angepasst werden.“

Nähe zu Flughafen und Hafen

Das neue Werk in Bangkok verfügt über eine Produktionsfläche von 10.000 Quadratmetern. Hier sind derzeit rund 120 Mitarbeiter aus sieben Nationen beschäftigt. Darunter zwanzig Angestellte aus dem früheren Werk in Malaysia. Transnorm hat das Werk nach eigener Auskunft auf Zuwachs geplant, um für Veränderungen bei den Marktanforderungen an die Produkte gewappnet zu sein. Zu den Standortvorteilen gehöre die Nähe zum internationalen Flughafen Suvarnabhumi (20 Kilometer) sowie zum Überseehafen (60 Kilometer).


Aktuelle Fotostrecke

Der Tag der Logistik am 27. April 2017 bot Gelgenheit, die Logistik spielerisch und in lockerer Atmosphäre kennenzulernen. (Foto: Schenker Deutschland AG)
Der Wirtschaftsbereich Logistik präsentierte sich am 27. April 2017 zum zehnten Mal am Tag der Logistik der breiten Öffentlichkeit. Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung,...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten