Werbung

LogiMAT 2018: Mehr Platz für Innovationen

Intralogistikmesse belegt auch Halle 10 des Stuttgarter Messegeländes.


Unter dem Motto „Intralogistik aus erster Hand: Digital – Vernetzt – Innovativ“ hat die Fachmesse LogiMAT auf dem Stuttgarter Messegelände heute pünktlich um neun Uhr erneut ihre Pforten für Publikum aus aller Welt geöffnet. Vom 13. bis zum 15. März steht die 16. Ausgabe der Informationsplattform und Weltleitmesse ganz im Fokus zukunftsfähiger Lösungen für Industrie 4.0 und Logistik 4.0, wie der Veranstalter – die EUROEXPO Messe- und Kongress GmbH – mitteilte.

Messe belegt komplette Fläche

Auf 117.000 Quadratmetern (2017: 98.0000) Brutto-Ausstellungsfläche bietet die „Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement“ laut EUROEXPO Anwendungen, Produkte, Technologien und Systeme aus den Bereichen Fördertechnik- und Anlagenbau, Auto-ID und Verpackung, Flurförderzeuge sowie Software. Wie die Messegesellschaft mitteilt, belegt die LogiMAT als erste Gastveranstaltung das gesamte Stuttgarter Messegelände inklusive der neugebauten Halle 10.

Aussteller aus 40 Nationen

Erwartet werden mehr als 1.500 Aussteller (2017: 1.389) aus insgesamt 40 Ländern, deren übergreifender Themenfokus die Einbindung moderner Technologien und Materialien in zukunftsfähige Lösungen für Logistik 4.0, Digitalisierung und das Internet der Dinge sei. Darunter sind dem Veranstalter zufolge auch 360 Neuaussteller sowie 50 namhafte Anbieter aus Australien, China, Indien, Japan, Kanada, Korea, Neuseeland, Taiwan und den USA.

TradeWorld erneut in Halle 6

Ergänzt wird die Intralogistik-Leistungsschau auch in diesem Jahr durch die TradeWorld – Kompetenz-Plattform für Handelsprozesse, die ihren Platz erneut in Halle 6 haben wird. Hier können sich Interessierte laut dem Veranstalter über Anwendungen und Produkte rund um die Themen E-Commerce und Omnichannel informieren.

Fachforen und Livevorführungen

Sowohl die LogiMAT als auch die TradeWorld werden von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Vortragsreihen und Livevorführungen begleitet. In zahlreichen Fachforen können sich die Besucher zudem über neueste Themen und Trends aus den Bereichen Intralogistik und Multichannel-Handel informieren. An drei dieser Expertenrunden beteiligt sich auch das Redaktionsteam von LOGISTIK HEUTE:

14. März 2018, 10.00 – 11.30 Uhr, Forum A, Halle 1: Wie der physische Materialfluss in der Logistik zukünftig verstärkt ohne menschliches Zutun koordiniert werden kann, ist Thema des Fachforums „Transporte und Handhabung – autonom von ganz allein“, das am zweiten Messetag in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund, stattfindet und von LOGISTIK HEUTE-Chefredakteur Thilo Jörgl moderiert wird.

15. März 2018, 10.00 – 11.30 Uhr, Forum C, Halle 4: Am dritten Veranstaltungstag steht bei LOGISTIK HEUTE-Redakteurin Sandra Lehmann das Thema „Verpackungslogistik 4.0 – Intelligenter Karton statt schlichter Schachtel“ auf dem Programm.

15. März 2018, 14.00 – 15.30 Uhr, TradeWorld, Forum T, Halle 6: Im Rahmen der Kompetenz-Plattform TradeWorld diskutiert Matthias Pieringer, stellvertretender Chefredakteur LOGISTIK HEUTE, ebenfalls am dritten Messetag mit Handelsexperten über das Thema „Plattformen in der Handelswelt – Best Practices in den Logistikprozessen gestalten“.


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Apetito)
Apetito, einer der wichtigsten Player in der deutschen Lebensmittelbranche, hat am Stammsitz Rheine (Nordrhein-Westfalen) seine Logistikkapazitäten ausgebaut. Ein neues 43 Meter hohes Tiefkühl-...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten