Werbung

CeMAT 2018: Deutlicher Rückgang an Ausstellern

Noch kein klares Bild bei den Besucherzahlen der gemeinsam mit der HANNOVER MESSE ausgerichteten Messe.


Die gemeinsam ausgerichteten Messen CeMAT und HANNOVER MESSE schließen am 27. April ihre Tore in Hannover. Die veranstaltende Deutsche Messe AG hat die Besucherzahlen veröffentlicht und ein Fazit gezogen. Demnach informierten sich vom 23. bis 27. April unter dem Leitthema „Integrated Industry – Connect & Collaborate“ 210.000 Besucher bei insgesamt 5.800 Ausstellern. Das sind die Zahlen für die Kombination beider Messen. Circa 640 Aussteller präsentierten sich auf der Intralogistikmesse CeMAT und circa 5.160 auf der Industriemesse HANNOVER MESSE. Der Veranstalter bot für Besucher ausschließlich Kombi-Tickets an, die für beide Messen gleichermaßen galten. Die Messen fanden auf demselben Gelände statt, Besucher konnten frei zwischen ihnen hin- und hergehen. Folglich teilte der Veranstalter auch keine separaten Besucherzahlen mit. Allerdings führte er eine Ausgangbefragung bei den Besuchern durch, aufgrund sich die separaten Zahlen schätzen lassen. Die Ergebnisse der Befragung sollen in etwa einer Woche vorliegen.

Die Deutsche Messe sprach in den Pressemeldungen, die sie vor den Messen aussandte, noch von 5.650 Ausstellern. Die nun höhere Zahl habe sich daraus ergeben, dass viele große Unternehmen die Partneraussteller auf ihren Ständen sehr kurzfristig gemeldet hätten, erklärt die Deutsche Messe.

Deutlich weniger Aussteller bei der CeMAT

Die CeMAT findet alle zwei Jahre statt, dieses Jahr zum ersten Mal gemeinsam mit der HANNOVER MESSE. Zur CeMAT 2016 kamen 40.000 Besucher und 975 Aussteller. 2014 waren es 48.000 Besucher und 1.022 Aussteller. Die HANNOVER MESSE wird jährlich ausgerichtet. 2017 kamen 225.000 Besucher und 6.500 Aussteller zur Messe, 2016 waren es 190.000 Besucher und 5.200 Aussteller.

Von den 210.000 Menschen, die dieses Jahr die CeMAT und die HANNOVER MESSE besuchten, kamen mehr als 70.000 aus dem Ausland. Damit lag der Anteil der internationalen Besucher bei 30 Prozent. Die meisten Besucher aus dem Ausland kamen aus China (6.500), den Niederlanden (5.300), Polen (2.700) und den USA (1.700). Aus dem diesjährigen Partnerland Mexiko kamen 1.400 Besucher.

Partnerland Mexiko bekennt sich zum Freihandel

Mehr als 160 Unternehmen aus dem diesjährigen HANNOVER MESSE-Partnerland Mexiko präsentierten ihre Produkte und Innovationen. Bundeskanzlerin Merkel und Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto zeigten sich darüber einig, dass es Fortschritt und Wohlstand nur mit offenen Märkten gibt. Die Beteiligung Mexikos stand somit auch im Zeichen des internationalen Freihandelsabkommens, auf das sich Mexiko und die Europäische Union am vergangenen Samstag geeinigt hatten. Künftig wollen die Länder 99 Prozent ihrer Waren zollfrei handeln.

Künstliche Intelligenz und Robotik waren wichtige Themen

Wichtige Themen der HANNOVER MESSE und der CeMAT waren unter anderem Machine Learning, künstliche Intelligenz, industrielle IT-Plattformen, der Ausbau der Stromnetze für Elektromobilität, der Einsatz von Robotik und autonomen Systemen in Produktion und Intralogistik sowie die Rolle des Menschen in der vernetzten Fabrik.

Dass IT und Maschinenbau weiter zusammenwachsen, industrielle IT-Plattformen und andere neue Geschäftsmodelle entstehen, gehörte laut Deutsche Messe in Hannover in diesem Jahr ebenso zu den zentralen Trends wie der herannahende Einzug künstlicher Intelligenz in die Fabriken. In den Hallen der Automation habe sich gezeigt, dass die Antriebs- und Fluidtechnik ein wesentlicher Treiber der digitalisierten und vernetzten Produktion ist.

In den CeMAT-Hallen zählten Flurförderzeuge, autonome Shuttles, Kommissionier-Roboter sowie komplette Anlagen zu den Produkthighlights. Auch Exoskelette, AR-Brillen und vor allem Roboter gab es zu sehen. Ein wiederkehrendes Thema war die Mensch-Maschine-Kollaboration.

Um Energieeffizienz bei gleichzeitiger Schonung des Klimas ging es in den Energiehallen. Dezentrale, smarte Energiesysteme standen ebenso im Mittelpunkt wie Infrastrukturlösungen für eine umweltfreundliche Mobilität der Zukunft.

Termine für die nächsten Messen stehen fest

Die nächste HANNOVER MESSE wird vom 1. bis 5. April 2019 ausgerichtet. Das Partnerland ist dann Schweden. Die nächste CeMAT findet vom 20. bis 24. April 2020 wieder gemeinsam mit der HANNOVER MESSE statt.


Aktuelle Fotostrecke

Sprechen einige Experten bereits davon, dass das Thema Industrie 4.0 ausdiskutiert ist, ist auf der HANNOVER MESSE 2018 das genaue Gegenteil zu beobachten. Noch bis 27. April dreht sich auf dem...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten