Werbung

CEBIT: Inspiration für den Anfang

IT-Messe mit neuem, festivalähnlichen Konzept startet mit Konferenztag.


Die IT-Messe CEBIT 2018 ist mit einem Konferenztag in Hannover gestartet. Am Montag, 11. Juni, finden im Rahmen des so genannten Take-off Monday mehrere Vorträge und Diskussionsrunden im Convention Center auf dem Messegelände in Hannover statt. Die eigentliche Messe beginnt am Dienstag, 12. Juni, und endet am Freitag, 15. Juni.

IT-Pioniere und klassische Industrie

Beim Take-Off Monday spricht unter anderem der Virtual-Reality-Pionier Jaron Lanier. Er entwickelte bereits in den achtziger Jahren erste Hard- und Software für Virtual-Reality-Anwendungen, darunter einen Datenhandschuh. Heute ist Lanier ein sehr kritischer Beobachter des Internets. Am Take-off Monday diskutieren zudem der BDI-Präsident Prof. Dieter Kempf, die Internetbotschafterin der Bundesregierung Prof. Gesche Joost, der Präsident der Fraunhofer Gesellschaft Prof. Reimund Neugebauer, der Vorstandsvorsitzende von Datev, Dr. Robert Mayr, sowie Frank Riemensperger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Accenture, zu den Perspektiven der Digitalisierung.

Eigene Panels erörtern die Arbeitswelt der Zukunft, die digitale Infrastruktur in Deutschland und die Möglichkeiten der Digitalisierung im arabischen Raum. Den Abschluss des Take-off Monday bildet die Welcome Night mit einer Keynote-Rede von IBM-Chefin Ginni Rometty.

2.800 Aussteller aus 70 Ländern

Der Veranstalter der CEBIT, die Deutsche Messe AG, erwartet zur Messe etwa 2.800 Aussteller, darunter mehr als 350 Start-ups. Bei einer Pressekonferenz im Mai sagte der Vorstandvorsitzende der Deutschen Messe, Oliver Frese: „Die neue CEBIT ist schon vor ihrem Start ein Erfolg. Zwischen 2.500 und 2.800 Unternehmen aus rund 70 Nationen werden sich an der neuen CEBIT beteiligen. Sie alle sind überzeugt von der Verschmelzung von Business und Festival. Unser Mut zu diesem radikalen Neukonzept wird belohnt.“

CEBIT mit neuem Konzept

Die CEBIT richtet sich dieses Jahr neu aus. Sie öffnet sich dem Publikum und will die Besucher mit Festivalelementen begeistern. So bietet der Bereich „d!campus“ als emotionales Zentrum auf einer Größe von gut zehn Fußballfeldern Raum für die Inszenierung von Technologie und Marken, für Vernetzung, Interaktion und Austausch - und setzt als Festival mit DJs und Livemusik internationaler Bands den künstlerischen Rahmen. Die Stände in den Messehallen sind bis 19 Uhr besetzt, der d!campus bleibt bis 23 Uhr geöffnet.

Digitale Transformation im Fokus

Inhaltlich präsentiert die neue CEBIT Technologien, die die digitale Transformation treiben: Künstliche Intelligenz, Blockchain, Security, IoT und 5G, Human Robotics, VR/AR, Drones, Collaboration & Workspace 4.0 und Future Mobility. „Die Ausrichtung entlang der digitalen Megatrends hat sich ausgezahlt, denn alle großen Unternehmen, die die digitale Transformation maßgeblich prägen, machen mit bei der neuen CEBIT“, sagte Frese.


Aktuelle Fotostrecke

Die Aussteller versuchen mit allerlei Exponaten die Besucher an ihren Stand zu locken. (Foto: Schweikl)
Am 13. März öffnet die LogiMAT 2018 ihre Tore in Stuttgart. Auf der Intralogistik-Fachmesse präsentieren vom bis 15. März über 1.500 internationale Aussteller ihre Produkte, Neuheiten und Exponate...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten