Werbung

FachPack 2018: Besser finden, weniger suchen

Leistungsschau bündelt zukünftig Angebote besser.


Werbung

Die FachPack, die vom 25. bis 27. September in Nürnberg stattfindet, meldet sich nach ihrem turnusmäßigen Pausenjahr 2017 mit Veränderungen zurück. Wie die neue Messechefin, Cornelia Fehlner (LOGISTIK HEUTE berichtete), in einer Pressekonferenz am 12. Juni in Nürnberg erläuterte, möchte die Leistungsschau künftig einen stärkeren Fokus auf die wichtigsten Bereiche der Verpackungswirtschaft legen und den erwarteten 40.000 Fachbesuchern mit Neuheiten im Rahmenprogramm und einem Branchenkompass mehr Orientierung bieten.

Bereiche aufgeteilt

Dazu hat der Veranstalter der Leistungsschau, die Nürnberg Messe GmbH, sowohl räumliche als auch inhaltliche Veränderungen für 2018 vorgenommen. Wie bereits im Mai bekannt wurde, belegt die Leistungsschau mit erwarteten 1.550 Ausstellern auf dem Nürnberger Messegelände erstmals zwölf Hallen und hat diese thematisch neu sortiert (LOGISTIK HEUTE berichtete). So sind in den Hallen eins bis 4A zukünftig die Bereiche Verpackungsmaschinen, Etikettiertechnik und Verpackungslogistik untergebracht, während in den Hallen 4 bis 9 Packstoffe und Veredelungstechnik die Hauptrolle spielen werden.

Neues Diskussionsformat

Neu ist ebenfalls das Forum „TechBox“, das das bereits etablierte Diskussionsformat „Forum PackBox“ ergänzen soll und auf Themen aus der Intra- und Verpackungslogistik sowie der Kennzeichnungstechnik fokussiert. Zudem sollen innerhalb des Rahmenprogramms auch die aktuellen Toptrends der Verpackungswirtschaft, wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit diskutiert werden, erklärte Fehlner in Nürnberg. So soll es unter anderem erstmals einen Marktplatz „Nachhaltigkeit und Kunststoffe – kein Widerspruch“ geben, der in Halle 7 stattfinden wird. Premiere feiert 2018 auch der Gemeinschaftsstand der europäischen Verpackungsverbände, den Besucher in Halle 6 finden werden. Hier präsentieren laut Nürnberg Messe Interessenvertretungen aus Polen, Tschechien, Ungarn, Lettland, den Niederlanden und Österreich Ideen und Visionen rund um das Thema Verpackung.

Design im Fokus

Neben den technischen Themen, räumt der Veranstalter eigenen Angaben zufolge auch dem Bereich Veredelung zukünftig mehr Platz auf der Leistungsschau ein. So soll sich in der neu belegten Halle 8 im September alles um das Thema Verpackungsdesign drehen. Highlight sei dabei die neu geschaffene Sonderschau „Premiumverpackung“, die sich laut Fehlner innovativen Materialien, dem Verpackungsdruck sowie der Veredelung widmet.

Mehr Orientierung

Zur Vorbereitung auf die Messe und auch zur besseren Orientierung vor Ort hat die Messegesellschaft in diesem Jahr einen Branchenkompass entwickelt, der jeweils Informationen zu den Sektoren Lebensmittel und Getränke, Pharma und Medizin, Kosmetik, Chemie, Automotive, Konsumgüter und Industriegüter bündelt und Lösungen für Fachbesucher aus der jeweiligen Branche präsentiert.


Aktuelle Fotostrecke

Kleidung und Accessoires sind der Deutschen Liebstes - zumindest, wenn es nach Verkaufszahlen geht. Rund 70 Milliarden Euro werden hierzulande jährlich in Kleider, Anzüge und Schuhe investiert....

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten