Werbung

E-Commerce: Shufersal automatisiert mit Knapp

Israelischer Einzelhändler setzt auf OSR Shuttle Evo.


Die israelische Supermarktkette Shufersal investiert in die Logistikinfrastruktur für ihren 2013 gestarteten Online-Shop Shufersal Direct. Als Partner für diesen Zukunfts-Schritt wählte das Handelsunternehmen den österreichischen Intralogistikanbieter Knapp. Zwei Standorte in Israel werden mit einer modernen und hochintegrierten Logistiklösung automatisiert, wie Knapp mitteilte.

Neues Shuttle-System kommt zum Einsatz

Shufersals Wahl fiel auf Knapps neues Shuttle-System– das „OSR Shuttle Evo“, welches das logistische Herzstück bilden wird. Das OSR Shuttle Evo wird die Wareneinlagerung, Auftragspufferung und Versorgung von Arbeitsplätzen und Versandbereichen übernehmen. Die Aufträge werden an den ergonomischen Pick-it-Easy-Arbeitsplätzen zusammengestellt. Durch die Automatisierung der Distribution kann Shufersal den Angaben zufolge sein Artikelsortiment vergrößern, die Zustellzeiten verkürzen und die Kunden noch am selben Tag beliefern.

„Wir wollten sichergehen, dass wir mit einem Unternehmen zusammenarbeiten, das versteht, was die Automation von Lebensmittel bedeutet und in der Lage ist, diese auch umzusetzen. Ohne Zweifel ist die Technologie von Knapp sehr hoch entwickelt und auch stabil, was uns wichtig ist“, so Zvika Fishaimer, Vizepräsidentin HR & IT bei Shufersal, über die Zusammenarbeit mit Knapp.


Aktuelle Fotostrecke

ARENA2036: Das LOGISTIK HEUTE-Forum besuchte die Forschungshalle in Stuttgart-Vaihingen.
Das zweite LOGISTIK HEUTE-Forum zum Thema Produktionslogistik/Industrie 4.0 tagte dieses Mal in Stuttgart. Höhepunkt der eineinhalbtägigen Veranstaltung am 7. und 8. Juni war der Besuch des...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten