Werbung

Logistikimmobilien: Neue DHL-Drehscheibe in Worms

Gemeinnützige Stiftung investiert in das Brownfield-Projekt.


In Worms hat die Haus+Co Projektmanagement GmbH, Immobilienentwickler mit Sitz in Heidelberg, ein Logistikzentrum fertiggestellt und dem Mieter übergeben. Wie Haus+Co mitteilt, dient die neue Halle mit fast 11.000 Quadratmeter Fläche einer Tochter der Deutsche Post DHL Group als regionale Drehscheibe für den Transport von Waren. Eigentümer ist die Weidenhammer-Zöbele-Stiftung aus Heidelberg, die insgesamt rund acht Millionen Euro in den Neubau investierte.

Brownfield-Projekt in Worms

Im Oktober 2017 fiel der Startschuss für den Bau der etwa elf Meter hohen, circa 100 mal 100 Meter großen Logistikhalle – bereits im Mai 2018 stellte Haus+Co das Logistikzentrum mit angeschlossenem Bürotrakt fertig. Es ersetzt eine alte Produktions- und Logistikhalle, die bis 2014 an derselben Stelle stand und am Ende ihrer funktionalen Lebensdauer abgerissen wurde. Mit der Umsetzung des Bauvorhabens war die Bremer AG beauftragt. Da auf einem Nachbargrundstück keltische Artefakte gefunden worden waren, untersuchte die Direktion für Landesarchäologie Mainz vor Baubeginn das Grundstück – allerdings ohne relevante Funde.

Energieeffizientes Gebäude

Das Gebäude ist auf die Bedürfnisse des Mieters DHL zugeschnitten: Die Halle selbst ist zweigeteilt und umfasst insgesamt 10.881 Quadratmeter Lagerfläche. Angeschlossen ist zudem ein Bürotrakt mit weiteren 384 Quadratmetern Fläche. Das Logistikzentrum soll besonders flächen- und energieeffizient sein: Der umbaute Raum wurde im Vergleich zur alten Halle auf gleicher Grundstücksgröße vervierfacht. DHL stattet die Halle laut Haus+Co mit einem modernen Schmalgang-Regalsystem aus. Die Halle soll pro Quadratmeter nur so viel Energie verbrauchen wie ein normaler Büroraum, obwohl sie viermal so hoch ist.

Gemeinnützige Stiftung als Investor

Bauherr und Investor der Logistikhalle ist die gemeinnützige Weidenhammer-Zöbele-Stiftung aus Heidelberg, die insgesamt rund acht Millionen Euro in den Neubau investiert. Die Stiftung gibt mit dieser ersten großen Investition in der Metropolregion den Startschuss für ihre neue Zielrichtung: Sie will künftig mit Gewerbeimmobilien nachhaltige, hohe Renditen erwirtschaften, mit denen sie dann gemeinnützige Zwecke unterstützt. Die Weidenhammer-Zöbele-Stiftung fördert insbesondere selbstbestimmtes Leben im Alter sowie medizinische Forschung.


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: BYD)
Insgesamt 13 Lösungen und Geräte wurden für den IFOY 2018 nominiert. In dieser Bildergalerie finden Sie die Testberichte und den Innovation-Check.

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten