Werbung

Lebensmittellogistik: Nagel-Group hebt 2019 die Preise an

Marktentwicklung spitzt sich laut dem Dienstleister zu.


Die Nagel-Group hat für 2019 in Deutschland „signifikante Preisanpassungen“ angekündigt. Damit reagiert der Lebensmittellogistik-Dienstleister laut einer Pressemitteilung vom 28. August auf die deutlich höheren Produktionskosten, „die die gesamte Logistikbranche bewegen“. „Die Preisentwicklung der Nagel-Group wird im Durchschnitt bei über sechs Prozent liegen. Wir differenzieren jedoch die reale Kostenentwicklung je Kunde“, so Gerd Neuenstein, Chief Sales Officer der Nagel-Group.

Fahrermangel und Wartezeiten als Faktoren

Zu den wesentlichen Preissteigerungsfaktoren für das Geschäftsjahr 2018/19 gehören für den Logistikdienstleister die zunehmende Fahrer- und Personalknappheit sowie Infrastrukturrestriktionen wie unter anderem Staus und Wartezeiten bei der Be- und Entladung.

„Ein fester Bestandteil unserer Geschäftsentwicklung ist die konsequente Verbesserung und Optimierung unserer Strukturen und Prozesse. Die sich jetzt zuspitzende Marktentwicklung kann jedoch durch unsere Effizienzsteigerungsprogramme allein nicht mehr ausgeglichen, sondern muss auch an den Markt weitergegeben werden“, sagte Björn Schniederkötter, Sprecher des Geschäftsführenden Direktoriums der Nagel-Group und der Landesgesellschaft Deutschland.

Die auf Lebensmittellogistik spezialisierte und europaweit agierende Nagel-Group mit Sitz in Versmold (Nordrhein-Westfalen) beschäftigt an mehr als 130 Standorten über 12.000 Mitarbeiter in 16 Ländern. Zuletzt erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 1,9 Milliarden Euro.


Aktuelle Fotostrecke

Kleidung und Accessoires sind der Deutschen Liebstes - zumindest, wenn es nach Verkaufszahlen geht. Rund 70 Milliarden Euro werden hierzulande jährlich in Kleider, Anzüge und Schuhe investiert....

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten