Werbung

Logistikimmobilien: Dritte Logix-Studie ist fertig

Ergebnisse werden auf der EXPO REAL und dem Deutschen Logistik-Kongress diskutiert.


Die Initiative Logistikimmobilien (Logix) präsentiert in Kürze die inzwischen dritte Logix-Studie mit dem Titel „Standortkompass – Flächen- und Beschäftigungspotentiale“. Die Analyse rund um die Themenfelder Logistikimmobilien und Standorte wird sowohl auf der Fachmesse EXPO REAL, die am 8. Oktober in München startet, als auch auf dem Deutschen Logistik-Kongress (17. bis 19. Oktober) in Berlin ein Thema sein.

Themenkreis 2017 gegründet

Welche Veränderungen bewirkt die Digitalisierung für die Logistikimmobilienbranche? Wie lassen sich in Zukunft Flächen für Ansiedlungsvorhaben gewinnen? Der Themenkreis Logistikimmobilien der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e. V. wurde im vergangenen Jahr mit der Zielsetzung gegründet, den Dialog zwischen Logistikvertretern aus Industrie und Handel sowie Vertretern von Wirtschaftsförderungen zu verbessern. Auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin informiert nun Kuno Neumeier, Geschäftsführer der Logivest GmbH und Sprecher des BVL Themenkreis Logistikimmobilien, über aktuelle Projekte der Fachgruppen Automotive und Urbane Logistikimmobilien.

  • Am Mittwoch, 17. Oktober 2018, um 15 Uhr Raum Potsdam I im Hotel Intercontinental, berichtet Kuno Neumeier als Teilnehmer der Sequenz „Urbane Logistik“ von aktuellen Herausforderungen der Nutzer und welche Umsetzbarkeiten bereits möglich sind.
  • Und am Freitag, 19. Oktober 2018, um 09.30 Uhr in Raum Schönberg im Hotel Intercontinental, diskutieren in einem interaktiven „Meet-up“ zum Thema Logistikimmobilien Kuno Neumeier, Uwe Veres-Homm, Dr. Alexander Nehm und geladene Gäste, die Ergebnisse der Logix-Studie sowie die Arbeit des BVL-Themenkreises Logistikimmobilien.
  • Auf der Messe EXPO REAL in München präsentieren die Autoren der Logix-Studie, Dr. Alexander Nehm, Geschäftsführer der Logivest Concept GmbH, und Uwe Veres-Homm, Geschäftsfeldkoordinator Logistik, Transport & Mobilität, Fraunhofer SCS, die zentralen Ergebnisse der Analyse. Die Autoren stellen ihre Kernthesen am Dienstag,  9. Oktober, am Logivest-Stand (Halle A1, 300) um 15.30 Uhr vor. Auch weitere Vertreter der Logix-Initiative werden dabei sein.

2012 begonnen

Hintergrund: Die Initiative Logistikimmobilien (Logix) hat sich zum Ziel gesetzt, die Akzeptanz für und den Stellenwert von Logistikansiedlungen in Fachkreisen und der Öffentlichkeit zu erhöhen. Logistik – und damit auch entsprechende Lager-, Umschlags- und Distributionszentren sind elementare Bedingungen für eine funktionierende Wirtschaft und Versorgung der Bevölkerung. Doch der drittgrößte Wirtschaftszweig in Deutschland genießt kein entsprechendes Ansehen in der Öffentlichkeit. Um dieser öffentlichen Wahrnehmung entgegenzuwirken engagiert sich die Logix-Initiative seit 2012 mit der Schaffung von Dialogangeboten sowie mit der Initiierung von Studien und Forschungsarbeiten. Zudem vergibt die Initiative seit 2013 im zweijährigen Rhythmus den Logix Award für die herausragenden Logistikimmobilien in Deutschland. Zu den Kooperationspartnern zählen der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) sowie der ZIA (Zentraler Immobilien Ausschuss). Exklusive Medienpartner sind die Immobilien Zeitung, Immobilien Manager, die DVZ sowie LOGISTIK HEUTE.


Aktuelle Fotostrecke

Der Discounter Aldi Süd will die Nachhaltigkeit seiner Lieferflotte verbessern und hat deshalb einen Versuch mit Erdgas-Lkw gestartet. Das Ziel sei, die Fahrzeuge auf Alltagstauglichkeit zu testen,...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten