Werbung
Themen:

Logistik-IT: Axit wird zu Siemens Digital Logistics

Kunden sollen von erweiterten Serviceangeboten profitieren


Die in Frankenthal ansässige Axit GmbH firmiert seit dem 15. Oktober unter dem Namen Siemens Digital Logistics. Das Unternehmen gehört seit 2015 zur Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH (SPPAL) und betreibt mit „AX4“ eine Cloud-basierte Collaboration-Plattform – mit rund 300.000 Usern –im globalen Supply Chain Management. Unter den Kunden finden sich namhafte Firmen aus der Logistikdienstleisterbranche sowie aus Industrie und Handel.

Siemens als Dachmarke

„Mit Siemens als Dachmarke werden die Zugehörigkeit zu SPPAL unterstrichen und die Marktpräsenz weiter ausgebaut“, meldete die in Konstanz ansässige Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Siemens AG, am 16. Oktober gegenüber der Presse. Kunden sollen künftig von erweiterten Siemens-Serviceangeboten profitieren, zum Beispiel durch die datenbasierte Verknüpfung von Produktions- und Transportprozessen.

„Bekenntnis zum Logistikmarkt“

„Die Umfirmierung folgt auf drei Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit und ist ein klares Bekenntnis von Siemens zum Logistikmarkt,“ sagte Michael Reichle, CEO von Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics. „Der neue Unternehmensname bringt die zukünftige Unternehmensausrichtung auf den Punkt und zeigt gleichzeitig die Kernkompetenz der Gesellschaft.“

Locom und Siemens Digital Logistics sollen verschmelzen

Mit dem Erwerb der in Karlsruhe ansässigen Locom Software GmbH und der Locom Consulting GmbH am 7. Juni 2018 wurden nach Siemens-Angaben die Digitalisierungsexpertise erweitert und zusätzliche Kompetenzen in den Bereichen Planung, Simulation und Optimierung hinzugewonnen. Die Verschmelzung von Locom und Siemens Digital Logistics werde bis Ende 2018 angestrebt.

„Nach der geplanten Fusion werden wir ein umfassendes Lösungsportfolio für eine End-to-End-Abdeckung der gesamten Supply Chain anbieten können – von der Beratung, über die strategische und taktische Planung bis zum transparenten und zuverlässigen Management von Lieferketten und globalen Logistik-Netzwerken“, sagte Holger Schmitt, Axit-Gründer und CEO von Siemens Digital Logistics.


Aktuelle Fotostrecke

Rote Seilbahnlinie in La Paz: Die Bahn verbindet die Innenstadt der bolivianischen Metropole mit El Alto, das auf einer Höhe von 4.000 Metern liegt. Foto: Thilo Jörgl
In der bolivianischen Metropole La Paz entsteht derzeit das größte urbane Seilbahnnetz der Welt. Bis 2019 werden dort vom Hersteller Doppelmayr aus Vorarlberg insgesamt neun Seilbahnen mit einer...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten