Werbung

Jets just-in-time

Boeing nimmt neue Endmontagelinie in Betrieb.

Der US-amerikanische Flugzeugbauer Boeing verlegt seine Produktion des Flugtyps „Boeing 767“ auf eine neue Endmontagelinie mit Just-in-Time-Logistik. Das berichtet das Branchenmagazin „Aero“. Die Ingenieure versprechen sich davon eine Reduzierung des Platzbedarfs für den Bau der Maschinen um 40 Prozent. Gleichzeitig sollen in Zukunft zwei Flugzeuge pro Monat zusammengebaut werden – statt nur einer Maschine wie bisher. Für Brancheninsider ist die Investition in die neue Montagelinie auch ein Indiz dafür, dass Boeing mit einem Erfolg bei der Tankerausschreibung der US Air Force rechnet. Das Tankflugzeug soll auf Basis der „Boeing 767“ entstehen und würde die neuen Logistik- und Montagestrukturen viele Jahre auslasten.

Aktuelle Fotostrecke

Die Forschungshalle ARENA2036 von oben. Foto: Thilo Jörgl
Der Forschungscampus ARENA2036 in Stuttgart-Vahingen hat am 22. und 23. Februar seine ersten Zwischenergebnisse vorgestellt. Zur Veranstaltung überMORGEN kamen mehr als 800 Gäste. Sie schauten sich...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten