Werbung

Handel: Sicherer Einkauf mit dem Handy

NFC-Forum und GS1 vereinbaren Zusammenarbeit

Der Weg zum Einkauf mit Smartphones wird weiter geebnet. Mit einem Letter of Intent haben der Verband der Mobilfunk-, Halbleiter- und Verbraucherelektronikbranche NFC Forum und das Headquarter aller GS1-Länderorganisationen die gemeinsame Verbreitung mobiler B2C-Anwendungen beschlossen. Im Fokus steht die Technologie der Near Field Communication, kurz NFC. Damit können Besitzer eines mit NFC-Chip ausgestatteten Smartphones per Funk über ein NFC-fähiges Kassenterminal bezahlen oder auch mobile Coupons sammeln und digital einlösen. Voraussetzung für die Verbreitung von NFC und dessen Möglichkeiten sind jedoch branchenübergreifende Standards, die die Nutzung überall gleich und für den Verbraucher einfach und sicher machen.

Innerhalb der Kooperation analysieren GS1 und NFC Forum Datenformate und Standards in puncto einer gemeinsamen Basis. Dabei wird beispielsweise die RFID-Technologie genauso berücksichtigt wie bestehende Datenübertragungsprotokolle (XML- beziehungsweise EANCOM-Standard). Darüber hinaus möchte man durch gemeinsame Kommunikationsmaßnahmen alle Beteiligten dieser zukunftsfähigen Technologie involvieren – von Mobilfunkanbietern bis Handels- wie Industrieunternehmen der Konsumgüterwirtschaft. Man müsse davon ausgehen, dass das Bezahlen via NFC für den Kunden die gleiche Selbstverständlichkeit erhalten wird wie heute die EC- oder Kreditkarte, betonte in diesem Zusammenhang Jörg Pretzel, Geschäftsführer von GS1 Germany.


Aktuelle Fotostrecke

Foto: LOGISTIK HEUTE/PMI
An der Weiterbildungsveranstaltung „1. Young Professionals Day SCM und Logistik 2018“ von LOGISTIK HEUTE und PMI haben sechs Firmenteams mit mehr als 20 Nachwuchstalenten teilgenommen. Im Rahmen des...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten