Werbung

Lagertechnik: Bito stellt selbstfahrendes Transportsystem vor

Leo Locative kann Behälter und Kartonagen bis 20 Kilogramm befördern.


Auf der LogiMAT 2016 (8. bis 10. März, Stuttgart) zeigt die Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH, Meisenheim, eine Neuentwicklung: das selbstfahrende, autonome Transportsystem „LEO Locative“. Es befördert nach Unternehmensangaben Behälter und Kartonagen mit einem Gewicht von bis zu 20 Kilogramm. Dabei folgt LEO einer optischen Spur, die der Anwender auf den Boden kleben und auch schnell wieder entfernen oder ändern kann. Über zusätzliche Markierungen weiß LEO, wo er sich befindet, und kann so seine Ziele ansteuern. Übergabestationen ergänzen zudem das System. Der Transporter kann Behälter während der Fahrt aufnehmen und abgeben.

Bitobox EQ ist auch dabei

Außerdem wird die neue „Bitobox EQ“ auf dem Messestand zu sehen sein. Im leeren Zustand lässt sich die Box zusammenklappen und reduziert so ihr Volumen um 75 Prozent, teilt Bito mit. Je nach Anwendung stattet Bito den Behälter mit verstärkten Rippen- oder Doppelböden aus. Damit können Unternehmen ihn auch in automatisierten Lagern einsetzen.

Halle 3/Stand 3C21


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Matthias Pieringer)
Der „Young Professionals Day SCM und Logistik“, eine Weiterbildungsinitiative des Fachmagazins LOGISTIK HEUTE und des PMI Production Management Institutes, hat am 7. Dezember 2017 in München in einer...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten