Werbung

Gefahrgut: Greiwing baut Kapazitäten aus

Unternehmen stellt Neubauprojekt in Duisburg vor.


Der Silologistik-Spezialist Greiwing logistics for you GmbH stellt auf der Logistik- und Mobilitätsmesse transport logistic in München vom 9. bis 12. Mai seine Lagerflächen und Dienstleistungen vor. Das Unternehmen mit Sitz im westfälischen Greven bietet nach eigenem Bekunden Logistiklösungen rund um granulierte, pulverisierte und staubförmige Rohstoffe, Komponenten oder Produkte an.

Ausbau in Duisburg

Im vergangenen Jahr hat Greiwing sein Logistikareal im Duisburger Hafen von 40.000 Quadratmeter auf 67.000 Quadratmeter erweitert. Gelagert wird dort nach Unternehmensangaben unter anderem Titandioxid und PVC. Neben Hallen stehen auch Hochsilos zur Verfügung. Als Teil der Erweiterung baute der Logistiker für das Containerhandling einen Portalkran und eine Kippstation. Die Containerstellfläche am Duisburger Hafen bietet laut Greiwing Platz für bis zu 400 TEU, die neue Krananlage ermöglicht 25 bis 30 Hubs täglich.

Abfüllung unter Reinraumbedingungen

Auf einem gesonderten Areal in Duisburg übernimmt der Silologistiker auch die Abfüllung unter Reinraumbedingungen. Durch den direkten Zugang zum Duisburg Intermodal Terminal sollen erhebliche Teile des Transportaufkommens per Schiff und Bahn abgewickelt werden können.

Neues Gefahrenstofflager

Greiwing will die Kapazitäten für die Lagerung und das Handling von Gefahrstoffen am Duisburger Hafen erweitern. Dieses Jahr soll für rund 5,5 Millionen Euro ein Gefahrstofflager mit 1.300 Quadratmetern Lagerfläche entstehen. Dort sollen dann 3.000 Tonnen nicht brennbares Bariumchlorid lagern.

Halle B4, Stand 123/222


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Apetito)
Apetito, einer der wichtigsten Player in der deutschen Lebensmittelbranche, hat am Stammsitz Rheine (Nordrhein-Westfalen) seine Logistikkapazitäten ausgebaut. Ein neues 43 Meter hohes Tiefkühl-...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten