Werbung

FTS: TORsten pickt Waren

Hersteller zeigt zum Roboter weiterentwickeltes FTS.


Die Torwegge Intralogistics GmbH & Co. KG präsentiert sich auf der HANNOVER MESSE vom 23. bis 27. April in Hannover auf dem Gemeinschaftsstand des Technologienetzwerks it’s OWL. Torwegge zeigt dort in einem konkreten intralogistischen Anwendungsszenario wie das fahrerlose Transportsystem (FTS) „TORsten“ in der Praxis arbeitet. Das Transportfahrzeug soll dabei als mobiler Manipulator zum Einsatz kommen, das einen Roboterarm steuert und voll automatisiert Ware pickt. Das Szenario soll sich über 64 Quadratmeter auf dem Stand erstrecken. Torwegge hat mit TORsten im vergangenen Jahr den deutschen Industriepreis in der Kategorie Intralogistik sowie den IFOY Award in der Kategorie FTS gewonnen.

TORsten wird zum Roboter

Inzwischen hat Torwegge TORsten nach eigenen Angaben zu einem Roboter weiterentwickelt, der sowohl bei der Beförderung von Gütern als auch bei der Steuerung anderer Einheiten zum Einsatz kommt. Ein leistungsfähiger Computer, eine Mehrachssteuerung sowie eine spezielle Sensorik sollen das ermöglichen.

Die Abkürzung it‘s OWL steht für Intelligente Technische Systeme Ostwestfalen-Lippe. Im Netzwerk haben sich über 180 Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Organisationen aus der Region zusammengeschlossen. Sie wollen gemeinsam die Entwicklung von der Mechatronik zu intelligenten technischen Systemen gestalten.

HANNOVER MESSE 2018: Halle 16, Stand A04


Aktuelle Fotostrecke

ARENA2036: Das LOGISTIK HEUTE-Forum besuchte die Forschungshalle in Stuttgart-Vaihingen.
Das zweite LOGISTIK HEUTE-Forum zum Thema Produktionslogistik/Industrie 4.0 tagte dieses Mal in Stuttgart. Höhepunkt der eineinhalbtägigen Veranstaltung am 7. und 8. Juni war der Besuch des...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten