Werbung

Personalie: Neuer Deutschlandchef für DHL Supply Chain

Karsten Schwarz ist ab sofort für die DACH-Region zuständig.


Werbung
Studien

DHL Supply Chain, die Kontraktlogistik-Tochter der Deutschen Post DHL, hat Karsten Schwarz zum neuen CEO für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH) ernannt. Das gab das Unternehmen mit Sitz in Bonn Anfang Februar der Presse gegenüber bekannt.

Strategie 2020 umsetzen

In seiner neuen Funktion ist Schwarz der DHL zufolge für die Umsetzung der Strategie 2020 der Deutschen Post DHL Group innerhalb seines Bereiches verantwortlich. Zudem soll der promovierte Politikwissenschaftler den Ausbau des Geschäfts in der DACH-Region vorantreiben. Er berichtet direkt an Oscar de Bok, CEO DHL Supply Chain Europa, Naher Osten und Afrika, und verstärkt die regionale Geschäftsleitung des Kontraktlogistikers.

Seit 2005 im Unternehmen

Schwarz, der an den Universitäten Köln und Witten/Herdecke studierte, ist seit 2005 für die DHL-Gruppe tätig. Er begann seine Karriere im Unternehmen als Mitglied des Corporate Development Teams und war zuletzt als Vice President Logistics Centers für das Wachstum des E-Commerce-Geschäfts in Deutschland zuständig. Vor seinem Engagement bei der DHL war Schwarz in verschiedenen Führungspositionen für die Unternehmensberatung McKinsey & Company tätig.


Aktuelle Fotostrecke

Das Lager des Einzelhändlers Bergfreunde in Ergenzingen in der Nähe von Stuttgart ist eine von vielen Logistikimmobilien, die 2016 fertiggestellt wurden. (Foto: Panattoni Europe)
Im Jahr 2016 entstanden besonders viele neue Immobilien, um Waren zu lagern und umzuschlagen. Wie die Studie „Logistik und Immobilien 2016“ des Analyseunternehmens Bulwiengesa AG zeigt, entstanden im...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten