Werbung

Personalie: Wechsel an der BVL-Spitze

Robert Blackburn folgt auf Raimund Klinkner.


Prof. Dr. Robert Blackburn wird neuer Vorsitzender des Vorstands der Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL). Das gab die Vereinigung am 23. November der Presse gegenüber bekannt. Demnach wurde Blackburn auf dem jährlichen Strategiemeeting der BVL in Dortmund einstimmig an die Spitze des Gremiums gewählt.

Amtswechsel zum 1. Januar

Blackburn ist derzeit hauptberuflich Vorsitzender des Vorstands und CEO der Hoffmann SE und war zuvor zehn Jahre lang in unterschiedlichen Führungspositionen für den Chemiekonzern BASF tätig. Dem Vorstand der BVL gehört der Manager seit 2011 an, 2016 wurde er stellvertretender Vorsitzender. Prof. Dr. Raimund Klinkner, der seit elf Jahren Vorsitzender des Vorstands der BVL ist, wird die Amtsgeschäfte zum Jahreswechsel an Blackburn übergeben. Die Bundesvereinigung und auch Blackburn dankten Klinkner in diesem Zusammenhang für seine Verdienste rund um Vereinigung. Auf Antrag von Blackburn verlieh die BVL Klinkner die Goldene Ehrennadel sowie den BVL-Ehrenvorsitz auf Lebenszeit.

Zeit für Neues

„Die BVL ist sehr gut aufgestellt, das Jahr 2017 und der 34. Deutsche Logistik-Kongress waren besonders erfolgreich – eine großartige Teamleistung. Nun ist es Zeit für den seit Monaten vorbereiteten, satzungskonformen Wechsel zum Ende der vierten Wahlperiode. Es liegt ein doppeltes Jubiläumsjahr vor uns. Das soll mein Nachfolger von Anfang an federführend gestalten können“, so Klinkner anlässlich des Amtswechsels.

Initiator rund um die Logistik

Der Unternehmer ist Vorsitzender des Aufsichtsrates der DMG Mori AG, Bielefeld, Mitglied des Board of Directors der Terex Corporation, Westport Connecticut, USA, Mitglied des Beirates der ebm pabst Mulfingen GmbH & Co. KG sowie Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter des IMX Institute for Manufacturing Excellence GmbH, Martinsried. Er wurde 2007 als Nachfolger von Prof. Dr. Peer Witten zum Vorstandsvorsitzenden der BVL gewählt. In Klinkners Amtszeit fallen der 24. bis 34. Deutsche Logistik-Kongress sowie unter anderem der Start des Tages der Logistik (ab 2008), des Forums Automobillogistik gemeinsam mit dem VDA und des Forums Chemielogistik (beide ab 2013). Er forcierte die Internationalisierung der BVL, machte ab 2012 die Digitalisierung zu einem Fokusthema der BVL-Arbeit und etablierte den Logistik-Indikator als Seismographen für den Wirtschaftsbereich Logistik.


Aktuelle Fotostrecke

Wie insbesondere die Chemieindustrie in Bayern mehr Güter von der Straße auf die Schiene verlagern kann, war Kernthema der IHK-Konferenz Schienenverkehr, die am 6. November 2017 in Burghausen...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten