Werbung

Personalie: Seifert Logistics erweitert Geschäftsleitung

Neubesetzung soll digitale Unternehmensstrategie vorantreiben.


Der Logistikdienstleister Seifert Logistics Group hat seine Geschäftsführung erweitert. Wie das Unternehmen mit Sitz in Ulm am 15. Januar bekannt gab, ergänzen Christian Stoll, Markus Alander sowie Dario Dante Oncsak künftig die Führungsriege.

Operatives Geschäft vorantreiben

Mit der Berufung der drei Manager in das Gremium möchte der Dienstleister eigenen Angaben zufolge sein operatives Geschäft vorantreiben und die Herausforderungen von Industrie 4.0 und Digitalisierung stärker in den Fokus rücken. Zu den Aufgaben der neuen Geschäftsleitungsmitglieder gehöre außerdem, das Produktportfolio weiterzuentwickeln, das übergreifende Prozess- und Qualitätsmanagement auszubauen und die Personalentwicklung voranzutreiben.

COO mit viel Erfahrung

Christian Stoll übernimmt als Geschäftsführer und COO laut Seifert künftig die Verantwortung für das operative Geschäft der Firmengruppe. Der 46-jährige Verkehrsfachwirt konnte bereits bei anderen international tätigen Unternehmen Erfahrungen in den Bereichen Spedition und Logistik sammeln und bekleidete dabei mehrfach Führungspositionen.

Vom Prokurist zum Geschäftsleiter

Der studierte Betriebswirt Markus Alander ist seit Januar unternehmensverantwortlicher Geschäftsführer und CFO des Logistikdienstleisters. In dieser Position ist er künftig für das übergreifende Prozess- und Qualitätsmanagement im Bereich Finanzen und Controlling zuständig. In dieser Abteilung war Alander vor seinem Wechsel in die Geschäftsleitung als Prokurist für Seifert Logistics tätig.

Mehr Fokus aufs Personal

Dario Dante Oncsak, bei Seifert bisher Prokurist für Personal- und Sozialwesen, soll seinen bisherigen Zuständigkeitsbereich künftig in die Geschäftsführung einbringen und damit der Personalpolitik des Unternehmens einen neuen Stellenwert geben. Der 57-Jährige studierte zunächst Systemanalyse mit personalwirtschaftlichem Schwerpunkt und war bereits als Personalchef in verschiedenen Unternehmen tätig.


Aktuelle Fotostrecke

Automatisierter Wiesel: DB Schenker testet in Nürnberg das Fahrzeug, das für den Transport von Wechselbrücken bestimmt ist. Foto: Thilo Jörgl
Als erster Logistikdienstleister weltweit testet DB Schenker an seiner Nürnberger Geschäftsstelle den Einsatz eines automatisierten „Wiesels“. Dieses von der Ulmer Firma Kamag hergestellte Fahrzeug...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten