Werbung

Personalie: Audi mit neuem Leiter Markenlogistik

Steffen Potrafke folgt auf Dr. Michael Hauf.


Steffen Potrafke ist seit dem 1. Januar 2018 neuer Leiter der Markenlogistik beim Automobilhersteller Audi. Das bestätigte das Unternehmen auf Anfrage von LOGISTIK HEUTE. In dieser Funktion steuert er werksübergreifende Logistikprozesse der Automarke. Dazu zählen Programmplanung, Logistik-IT, Vorserienlogistik, Internationale Logistik, Transportlogistik sowie das logistische Versorgungsmanagement. Zudem trägt der verheiratete Familienvater die Verantwortung für die logistischen Planungen an Auslandsstandorten. Wie Audi mitteilte, folgt Potrafke auf Dr. Michael Hauf, der zum Ende des vergangenen Jahres in den Ruhestand getreten ist.

20 Jahre Erfahrung im Konzern

Potrafke begann seine Karriere bei Audi 1988 nach dem erfolgreichen Abschluss eines Wirtschaftsingenieurstudiums an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Zunächst in der Logistikplanung tätig, folgte die Gruppenleitung innerhalb der Werkslogistik Neckarsulm, bevor er 1992 zu Škoda nach Tschechien wechselte. Im Anschluss kehrte Potrafke nach Neckarsulm zurück und verantworte dort zunächst den Fertigungsabschnitt Prüfzentrum/Finish in der Fahrzeugmontage, bevor er ab 1997 die Leitung der Werkslogistik vor Ort übernahm. 2016 folgte der Wechsel in die Zentrale nach Ingolstadt, wo er im Baureihenmanagement C/D für die Produktion verantwortlich zeichnete.


Aktuelle Fotostrecke

Die OPX-Baureihe wurde für Bereiche entwickelt, in denen ein hoher Warenumschlag gefordert wird, wo Ware mit einer hohen Pickdichte kommissioniert wird und lange Wegstrecken zurückgelegt werden...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten