Werbung

Personalie: Neue Spitze bei Gebrüder Weiss

Wolfram Senger-Weiss beerbt Wolfgang Niessner.


Der österreichische Transport- und Logistikdienstleister Gebrüder Weiss hat die Nachfolgeregelung für den zum Jahresende altersbedingt scheidenden Wolfgang Niessner bekannt gegeben. Sein Nachfolger als Vorstandsvorsitzender wird ab 2019 Wolfram Senger-Weiss. Gleichzeitig steigt Jürgen Bauer, bisher Direktor und Regionalleiter Ost, für den Geschäftsbereich Landverkehre in den Vorstand auf.

Verdoppelung des Ergebnisses

„Wolfgang Niessner hat Gebrüder Weiss in jeder Hinsicht weiterentwickelt“, so Caspar Einem, Aufsichtsratsvorsitzender von Gebrüder Weiss. „Seine Ära ist geprägt von konsequenter Professionalisierung und intelligenter Expansion.“ Unter seiner Regie habe sich das Unternehmen in vielen Bereichen nahezu verdoppelt. 2004 hatte Gebrüder Weiss einen Umsatz von 700 Millionen Euro, heute sind es 1,55 Milliarden Euro. Die Standorte haben sich von 102 auf 150 erhöht. Die Mitarbeiterzahl ist von etwa 3.500 auf mehr als 7.000 gestiegen.

Wechsel in den Aufsichtsrat

Der 63-jährige Niessner wird zum Ende des Jahres seine Funktion als Vorstandsvorsitzender und Vorstand des Geschäftsbereiches Landverkehr niederlegen. Es ist vorgesehen, dass Niessner im kommenden Jahr den Aufsichtsrat von Gebrüder Weiss verstärkt und damit dem Unternehmen auch weiterhin erhalten bleibt. Ab Januar 2019 wird dann Wolfram Senger-Weiss, 47, den Posten überenhmen. Er ist bereits seit 2005 Vorstandsmitglied bei Gebrüder Weiss und für die Ressorts Finanzen, Recht, Einkauf, Immobilien, HSEQ, Interne Revision sowie M&A verantwortlich.

Neuer Vorstand Landverkehre

Durch das Ausscheiden von Niessner wird auch der Vorstandsposten Landverkehre neu geregelt. Jürgen Bauer, 48, der langjährige Regionalleiter Ost von Gebrüder Weiss, steigt innerhalb des Geschäftsbereichs in den Vorstand auf. Peter Kloiber verantwortet wie bisher neben KEP und New Business die zentralen Fachbereiche IT-Services, Personalentwicklung, Markenführung & Kommunikation, Logistik sowie Forschung & Entwicklung. Heinz Senger-Weiss zeichnet für die Bereiche Air & Sea, Vertrieb sowie Zoll verantwortlich. (tbu/sln)


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Schoeller Allibert)
Schoeller Allibert hat Ende Juni sein neues Werk im belgischen Beringen eingeweiht. Rund 15 Millionen Euro sind in die nordöstlich von Brüssel angesiedelte Immobilie geflossen. Noch einige Tage vor...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten