Werbung

Personalie: Railport Antwerpen ernennt Geschäftsführer

Nils van Vliet soll die belgische Schieneninitiative voranbringen.


Railport, eine 2013 gegründete Initiative zur Verbesserung des Schienenverkehrs im Hafen Antwerpen, hat Nils van Vliet zum CEO ernannt. Mit Wirkung zum 1. Juli 2018 ist der Manager dafür verantwortlich, das Joint Venture der Antwerp Port Authority, der Left Bank Development Corporation sowie der Industrieverbände Essenscia Vlaanderen und VOKA-Alfaport auf die nächste Stufe zu heben.

Verdoppelung des Bahnverkehrs

Lag der Fokus der Railport-Aktivitäten bisher auf Studien und Versuchsprojekten im Bereich des Verteilerverkehrs, soll van Vliet nach Angaben des Unternehmens dazu beitragen, dass sich der Umfang des Bahnverkehrs innerhalb des Hafens in den kommenden Jahren verdoppelt. Hauptaufgabe der Railport soll es sein, die verschiedenen Bahnaktivitäten im Hafen Antwerpen zu koordinieren und als Bindeglied zwischen den Eisenbahnunternehmen, dem Eisenbahninfrastrukturbetreiber, den Hafenunternehmen, den Verladern und den Terminals zu fungieren.

Von Crossrail Benelux in den Hafen

Van Vliet hat bereits umfangreiche Erfahrung im Bahnbereich. 2004 wechselte er zur ersten belgischen Privatbahn DLC (heute Crossrail Benelux), bei der er seit 2015 als COO und Geschäftsführer tätig ist.


Aktuelle Fotostrecke

Sprechen einige Experten bereits davon, dass das Thema Industrie 4.0 ausdiskutiert ist, ist auf der HANNOVER MESSE 2018 das genaue Gegenteil zu beobachten. Noch bis 27. April dreht sich auf dem...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten