Werbung

Personalie: Magnus Wagner in den LIS-Vorstand berufen

Softwarehaus leitet Generationenwechsel ein.


Werbung

Der Grevener Softwarehersteller Logistische Informationssysteme AG (LIS) hat Magnus Wagner, den Sohn des Firmengründers Hilmar Wagner, in den Vorstand des Unternehmens berufen. Das wurde Ende Juli bekannt. Wie LIS mitteilte, markiert die Berufung in das Führungsgremium des Softwareanbieters einen weiteren Schritt zum Generationenwechsel an der Spitze des Unternehmens. Seine stimmberechtigten Firmenanteile hatte Hilmar Wagner bereits im Oktober vergangenen Jahres an seinen Sohn übertragen (LOGISTIK HEUTE berichtete).

Der Unternehmenskultur Rechnung tragen

„Die Übergabe der Verantwortung an die nächste Generation bedeutet für uns in erster Linie Kontinuität. Auf diesem Weg verjüngen wir nicht nur die Geschäftsführung, sondern erhalten auch unsere Innovationskraft“, sagt Hilmar Wagner. Darüber hinaus trage diese Entscheidung auch der familiären Unternehmenskultur des Grevener Softwareherstellers Rechnung. Neben Magnus und Hilmar Wagner komplettiert Rolf Hansmann den LIS-Vorstand, der dem Gremium bereits seit mehr als drei Jahren angehört und die Geschicke des Unternehmens an dieser Stelle auch in Zukunft lenken wird.

Ausbau von Vertrieb und Projektmanagement

Vor seinem Eintritt in das Familienunternehmen war Magnus Wagner unter anderem für Bosch und BMW in unterschiedlichen Führungspositionen tätig. Seit 2013 arbeitet der Diplomkaufmann für LIS, wo er mehrere Jahre das Projektmanagement leitete. Den Fokus seiner Vorstandstätigkeit möchte Wagner eigenen Angaben zufolge auf den Ausbau des Vertriebs und des Projektmanagements sowie die internationale Expansion legen.


Aktuelle Fotostrecke

Am 13. März um neun Uhr fiel der Startschuss zur 16. Ausgabe der Intralogistikmesse LogiMAT. Dieses Jahr im Fokus: Innovationen rund um die Themen Digitalisierung, Logistik 4.0 und Künstliche...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten