Werbung

Personalie: Christian Kühnhold startet bei EPAL

Ehemaliger Paki-Chef nun CEO des Dachverbands.


Die European Pallet Association e.V. (EPAL) hat Christian Kühnhold zum neuen CEO des Dachverbands der EPAL-Hersteller ernannt. Das gab die Organisation Ende Oktober bekannt. Demnach ist der Manager, der zuvor 13 Jahre lang für die Paki Logistics GmbH tätig war, seit Oktober für das Generalsekretariat der EPAL verantwortlich. Er folgt damit auf Martin Leibrandt, der das Sekretariat zuvor geleitet und die EPAL im gegenseitigen Einvernehmen mit der Organisation Ende Juni dieses Jahres verlassen hatte.

Neue Märkte und Geschäftsmodelle

Kühnholds Hauptaufgabe in seiner neuen Position ist es dem Verband zufolge, die Europalette unter der Marke EPAL weiter zu stärken, die Ausbreitung in neue Märkte voranzutreiben und weitere Produkte zu etablieren. Ein aktuell wichtiges Projekt sei darüber hinaus iPAL, in dessen Rahmen die Europalette in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML mit Intelligenz versehen wird, um auf dieser Basis neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Erfahrung als Führungskraft

Der Palettenexperte war zuletzt Geschäftsführer der PAKi Logistics GmbH und Mitglied des Boards der Faber Halbertsma Groep. Kühnhold hat in diesem Rahmen vor 6 Jahren die IPP Germany GmbH mit initiiert und seitdem aufgebaut.


Aktuelle Fotostrecke

Fasste die Ergebnisse der Gruppendiskussion über urbane Logistik zusammen: Christiane Auffermann, Handelslogistikexperten am Fraunhofer IML.
Urbane Logistik als Innovationstreiber - so war eine von insgesamt fünf Parallelsequenzen des Zukunftskongresses Logistik in Dortmund überschrieben. Die Veranstaltung des Fraunhofer IML und des...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten