Werbung

Ident: Locker in die Tasche gesteckt

Dachser setzt weiterhin auf Handhelds von Casio.


Der Logistikdienstleister Dachser SE hat sich bei der Onlinedokumentation seiner Lieferprozesse erneut für Mobilcomputer der japanischen Firma Casio entschieden. Wie der Anbieter mitteilte, wird bei Dachser mit dem Modell „Casio IT-G500“ die dritte Generation von Casio-Handhelds eingesetzt.

Klein und leicht

Anwendung finden die Geräte laut des Dienstleisters unter anderem im Unternehmensbereich Nahverkehr, wo sie zur Erfassung der Lieferdaten in der Zustellung eingesetzt werden. Dachser hatte sich nach eigenen Angaben vor allem aufgrund des geringen Gesamtgewichts von rund 300 Gramm und der verbesserten Leseleistung des Scanners für die aktuelle Baureihe entschieden.

Effiziente Prozesse

Zusätzlich beschleunige die ergonomisch abgewinkelte Anordnung des Leseknopfes die Datenerfassung im Lieferprozess. Das ermöglicht es den Dachser-Mitarbeitern nach Konzernangaben, einzelne Lieferschritte effizienter durchzuführen und das Gerät, ähnlich einem Smartphone, in der Tasche ihrer Arbeitskleidung verstauen zu können.


Aktuelle Fotostrecke

Die Forschungshalle ARENA2036 von oben. Foto: Thilo Jörgl
Der Forschungscampus ARENA2036 in Stuttgart-Vahingen hat am 22. und 23. Februar seine ersten Zwischenergebnisse vorgestellt. Zur Veranstaltung überMORGEN kamen mehr als 800 Gäste. Sie schauten sich...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten