Werbung

Kommissionieren: Elektrisch anschieben

Esselte Leitz nutzt Lösung von Rollenhersteller Tente.


Der Büroartikelhersteller Esselte Leitz setzt in seinem Lager seit Kurzem Kommissionierwagen mit „e-Drive“- Antrieb der Tente International GmbH ein. Das gab der Anbieter von Rädern und Rollen kürzlich bekannt.

Kommissionierwagen ersetzt Stapler

Demnach sollen die mehretagigen Kommissionierwagen mit dem mechatronischen Antriebssystem die Flurförderzeuge in der Esselte-Lagerhaltung zu einem großen Teil ersetzen. Die Kommissionierwagen können eine Last von bis zu 400 Kilogramm bewegen, ohne die Muskulatur der Mitarbeiter zu stark zu beanspruchen. Um eine deutlich höhere Auslastung der technischen Ressourcen zu erreichen und zeitsparender zu kommissionieren, hat Tente eigenen Angaben zufolge die e-Drive-Lösung an die speziellen Bedürfnisse des Büroartikelherstellers angepasst.

Auf Knopfdruck

Das System verfüge unter anderem über einen leistungsfähigen Elektromotor und ermögliche es, die Kommissionierwagen auf Knopfdruck in Bewegung zu setzen. Die Geschwindigkeit ist stufenlos regulierbar, sowohl vorwärts als auch rückwärts. Benötigt der Kommissionierer keine elektronische Unterstützung, fährt das Antriebsrad des e-drive automatisch ein. Parallel betrachtete Tente eigenen Angaben zufolge das gesamte System und prüfte das Optimierungspotential der vorhandenen Lenkrollen. Die Bestückung mit ausgewählt leisen Rollen ermöglichte es, durch Präzisionskugellager und Laufflächen aus Naturkautschuk die Fahreigenschaften der Kommissionierwagen entscheidend zu verbessern, so der Hersteller.


Aktuelle Fotostrecke

Sprechen einige Experten bereits davon, dass das Thema Industrie 4.0 ausdiskutiert ist, ist auf der HANNOVER MESSE 2018 das genaue Gegenteil zu beobachten. Noch bis 27. April dreht sich auf dem...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten